Allgemeine Bezeichnung
Bauchiger hoher Doppelhenkeltopf mit Schlingengirlande; 18 Liter
Inventarnummer
VK2494
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Herstellungsort
Westerwald; Höhr-Grenzhausen
Herstellungsdatum
1970-1982
Hersteller
Töpferei Höfer
Maße
Höhe: 35,5 BDm: 24,0 MDm: 27,0 Dmax: 30,3 cm
Klassifikation
Vorratstopf
Einmachtopf, Einmachhafen
Material und Technik
Steinzeug; frei gedreht, angarnierter Henkel; kobaltblaue Pinselbemalung, salzglasiert
Vermerk am Objekt
Beschriftung: "18L" (Unter einem Henkel)

Beschreibung
Hoher, schwach gebauchter Doppelhenkeltopf, Boden fast plan und verstrichen; zwei rechteckige und eine gebogene Brennhilfe sichtbar. Stand abgedreht; zylindrische Fußzone durch 1-fache Kehle abgesetzt; Bauchung; 2-fach flache Schulterkehlen; schmale Halszone bis zum Rand; stark abgeplatteter, überstehender Wulstrand, innen gekehlt und von Wandungsinnenseite deutlich abgesetzt. Gegenständige Bandhenkel an Schulter waagrecht angarniert; Ansätze rechts einfach, links jeweils flach verstrichen. Auf Vorder- und Rückseite liegendes florales Motiv, von einem ein Dreieck ausbildendem Schlaufenband umfangen. Unter einem Henkel stilisiertes florales Motiv und dem anderen waagrechter Strich. Henkel blau gepunktet, blaue Wellenlinie unterfängt jeweils die Henkelansätze verbindend. Kehlen blau; Halskehlen auf Höhe der Henkel nicht durchgehend. Scherben grau, Oberfläche grau, auf einer Seite stark verrußt; stellenweise helle Schattierungen; vereinzelt blaue Punkte auf Oberfläche.
Literatur
Als Gefäßform, Handelsartikel und Gebrauchsgerät wissenschaftlich erschlossen in Manuskript des DFG-Projekts "Westerwälder Gebrauchsgeschirr" der Abt. Volkskunde, GNM. Projektabschluss 2005. Unter der Projekt-Nr. N1-0212 wissenschaftlich dokumentiert in der Projektdatenbank (Arbeitsdatenbank auf Access-Basis) des DFG-Projekts "Westerwälder Gebrauchsgeschirr". Unter derselben Projektnummer fotografisch dokumentiert auf Datenblatt des Objektkatalogs. Die dazugehörigen Negative sind in Ordnern des Projektarchivs abgeheftet.