Titel
Schweden, Christina (1632-1654) als Friedensstifterin und als Förderin der Kunst und Wissenschaft o. J.
Allgemeine Bezeichnung
Medaille
Inventarnummer
MedMerkel1.4.5
Proviso
Paul Wolfgang Merkel'sche Familienstiftung
Sammlung
Münzen-Medaillen
Herstellungsdatum
17. Jh. (um 1650)
Hersteller
Sebastian Dadler (1586-1657) (Medailleur) AKL
Maße
58,44 mm, 64,17 g
Klassifikation
Medaille
Material und Technik
Silber, geprägt
Beschreibung
Av.: Die Büste der Königin fast von vorn. Auf den lang herabfallenden Locken sitzt ein antikisierender Helm mit einer kauernden Sphinx als Helmzier, das Visier ist offen. Den Helm umspannt ein Lorbeerkranz, der aus natürlichen Zweigen oder aus vergoldetem Metall sein konnte. Die knapp beschnittene Büste ist nahezu unbekleidet, lediglich ein dünnes Tuch mit Blumenmuster bedeckt den Busen. Am Büstenabschnitt die Initialen S D. Inschrift: CHRISTINA. Rv.: Auf schmalem, bogenförmigen Rasenstück eilt die Königin barfüssig und in weich fliessendem langen Gewand zu einem Olivenbaum, um einen Ast abzubrechen. In ihrer linken Hand hält sie bereits einen Lorbeerzweig und auf dem Kopf trägt sie den selben Helm wie aufder Vorderseite. Die Inschrift ergänzt die Vorderseite: REPERTRIX (Erfinderin).
Literatur
Hildebrand, Emil Bror: Sveriges och Svenska Konungahusets Minnespenningar, Praktmynt och Belöningsmedaljer 1, Stockholm 1874, S. 268, Nr. 20. Link zur Bibliothek
A. Wiecek 1962, Nr. 128. Link zur Bibliothek
Maué, Hermann: Sebastian Dadler 1586-1657. Medaillen im Dreißigjährigen Krieg, Nürnberg 2008, Nr. 67. Link zur Bibliothek
Opitz, Rainer (Hg.): Reformatio in Nummis. Geschichte der Reformation und des Protestantismus, Annotierter Gesamtkatalog der Sammlung Rainer Opitz, Osnabrück 2018, Nr. 811.
Vermerk am Objekt
Inschrift: REPERTRIX