Titel
Danzig, Auf den Frieden, 1644
Allgemeine Bezeichnung
Medaille
Inventarnummer
MedMerkel1.6.1
Proviso
Paul Wolfgang Merkel'sche Familienstiftung
Sammlung
Münzen-Medaillen
Herstellungsort
Danzig
Herstellungsdatum
1644
Hersteller
Sebastian Dadler (1586-1657) (Medailleur) AKL
Maße
60 mm; 59,92 g
Klassifikation
Medaille
Material und Technik
Silber/ geprägt
Beschreibung
Av.: Pax (Friede) und Bellona (Krieg) ringen auf einer Blumenwiese, links streckt eine Hand einen Globus mit Merkurstab und Palm- und Olivenzweig ins Bild, rechts lehnen an einem Baum Lanze und Schild mit Gorgonenhaupt, i. A.: .SD./ .1644., darum: AMBIGUO PAX ET BELLUM LUCTAMINE CERTANT, PAX, EUROPA VOVET, LAETA TROPHAEA FERAT! Rv.: Pax (Friede) stehend auf einem gefallenen Krieger, in den Händen Merkurstab, Ähren, Palm- und Lorbeerzweige, im Hintergrund Themis(Gerechtigkeit) mit Waage und Schwert und Copia (Reichtum) mit Füllhorn und Olivenzweig und Ansicht einer Stadt, i. A.: .1644., darum: LAETA TROPHAEA TULIT VICTO PAX OPTIMA BELLO, NUNC TEMIS IN TERRAM ET COPIA PULSA REDIT.
Literatur
Dethlefs, G./Ordelheide, K.: Der Westfalische Frieden. Greven 1987, Nr. 1.
Maué, Hermann: Sebastian Dadler 1586-1657. Medaillen im Dreißigjährigen Krieg, Nürnberg 2008, Nr. 54. Link zur Bibliothek
Vermerk am Objekt
Inschrift: LAETA TROPHAEA TULIT VICTO PAX OPTIMA BELLO, NUNC TEMIS IN TERRAM ET COPIA PULSA REDIT. (Latein, Frohes Siegeszeichen, nachdem der Krieg besiegt ist, trägt der beste Frieden. Nun kehren Recht und vertriebener Wohlstand auf die Erde zurück. (Maué))