Titel
Christus mit der Dornenkrone
Allgemeine Bezeichnung
Gemälde, Andachtsbild
Inventarnummer
Gm301
Sammlung
Gemälde bis 1800
Herstellungsort
Nördlingen (verm.)
Herstellungsdatum
um 1520
Hersteller
Schäufelein, Hans
Maße
H: 51,2 cm; B: 39,3 cm
Material und Technik
Malerei auf Fichtenholz (Picea sp.)
Vermerk am Objekt
Beschriftung: (auf der Rückseite)

Beschreibung
Brustbild, frontal, vor grünem, durch die Glorie kreisförmig überblendeten und nur in den oberen Zwickeln sichtbaren Grund. Christus trägt einen Lippen- und Kinnbart. Die dunkelblonden Locken fallen ihm auf die Schultern. Sein roter Mantel wird über der nackten Brust mit einer Bandschleife zusammengehalten. Die halbgeöffneten Lippen und die in die äußeren Winkel rutschenden braunen Augensterne bezeichnen das Maß des Schmerzes.
Literatur
Aukt. Fleischmann u.a., München, 1892: Slg. Hoech, Kat.Nr. 190 und Abb. - Thieme 1892, S. 54 - 55. - Kat. Braune 1909, Nr. 301. - Ausst. Nürnberg 1928: Dürer, Kat.Nr. 125. - Schulz 1933, S. 510, Abb. 617. - Buchner 1935, S. 559. - Kat. Lutze u. Wiegand 1937, S. 162. - Kurt Löcher: Germanisches Nationalmuseum: Die Gemälde des 16. Jahrhunderts. Stuttgart 1997, S. 437 - 438. - Christof Metzger: Hans Schäufelin als Maler. Berlin 2002, S. S. 432-434, Kat. Nr. 57