Titel
Christus als Sieger über Tod und Teufel
Allgemeine Bezeichnung
Gemälde, Epitaph
Inventarnummer
Gm555
Sammlung
Gemälde bis 1800
Herstellungsort
Hessen (verm.);
Herstellungsdatum
1568
Hersteller
I B, Monogrammist
Maße
H: 127,2 cm; B: 82,6 cm
Material und Technik
Malerei auf Fichtenholz (Picea sp.)
Vermerk am Objekt
Beschriftung: (auf der Rückseite)

Beschreibung
Epitaph Atthias Castrius und Ehefrau Ottilia von Brussel. - Christus am Kreuz. Links und rechts knien die Stifter. Zwischen ihnen ihr Allianzwappen. Im Mittelgrund rechts der aus der Grabtumba auferstandene Christus mit der Kreuzfahne, links im Hintergrund die Stadt Jerusalem. Dunkler Wolkenhimmel. -- Allianzwappen: rechts: Im schwarz-weiß geteilten Schild auf einem balkenweise liegenden Ast, der links beblättert ist, ein linksgewendeter sitzender Vogel; - links: In Weiß roter Rindskopf, darunter rote fünfblättrige Blüte. - Gemeinsame Helmzier: Vogel zwischen weiß schwarz roten Büffelhörnern. Decken ebenso.
Literatur
Kat. 1882, Nr. 455; 1885, Nr. 463; 1893, Nr. 497. - Kat. Braune 1909, Nr. 555. - Kurt Löcher: Germanisches Nationalmuseum: Die Gemälde des 16. Jahrhunderts. Stuttgart 1997, S. 280-282.