Allgemeine Bezeichnung
Zuckerschale (aus Teeservice) "Hallesche Form" von KPM [Entwurf: Marguerite Friedlaender / Burg Giebichenstein]
Inventarnummer
Des111_t
Sammlung
Design
Herstellungsort
Berlin
Herstellungsdatum
nach 1937 (Dekor; Form: 1930/1931)
Hersteller
Königlische Porzellanmanufaktur (KPM)
Marguerite Friedländer; 1896 - 1985 (Entwerfer (Entwurf: 1930/1931 - Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein))
Trude Petri; 1906 - 1968 (Entwerfer (Dekor))
Maße
H. 5 cm; Dm. 8,5 cm
Material und Technik
Porzellan (weißer Scherben, Dekor "Goldring")
Beschreibung
Runder, ca. 0,5 cm hoher, sich leicht verjüngender Fuß. Erst konvex, dann konkav gewölbte Schale (steiler als bei der Tasse und mit leicht ausladendem Rand). Dekor: Fuß vergoldet, in der konkaven Zone umlaufende Goldstreifen, nur schmaler als bei der Tasse.
Literatur
Karl H. Bröhan: Kunst der Jahrhundertwende und der zwanziger Jahre, Band 2, Teil 2, Berlin 1977, Kat.Nr. 268 - 270, S. 184 f. (Abb. S. 184 - ohne Goldstreifen) mit Literaturangaben u. Abbildungsnachweis.
Vermerk am Objekt
Beschriftung: )