Titel
Reliquienbüste des Heiligen Zeno
Allgemeine Bezeichnung
Reliquienbüste / Büstenreliquiar
Inventarnummer
KG805
Sammlung
Kunsthandwerk I (bis 1500)
Herstellungsort
Region um Salzburg
Herstellungsdatum
um 1451
Hersteller

Meister von Seeon (Modelleur)
Ladislaus von Achdorf (Stifter)
Maße
Höhe 47,5 cm (lt. Inventar)
Klassifikation
Reliquiar
reliquaries
Material und Technik
Silber, getrieben, gegossen und teils vergoldet
Bergkristall
Glas bzw. Edelsteine
Standort
Kommt in Guide vor
309385
Beschreibung
Reliquienbüste des Heiligen Zeno, Silber, getrieben, gegossen und teils vergoldet, teils farbig gefasst, Edelsteine, Bergkristall, vor 1467; mit späterem transluzenten Email.
Vermerk am Objekt
Inschrift: "Ladislaus + de + Achdarf + p(rae)posit(us) + hui(us) + ecc(lesia)e + anno + 1+4+6+7+" (1467, Latein, Schriftband am Fuß, graviert, Ladislaus von Achdorf, Probst dieser Kirche, im Jahr 1467)

Vitrinentext
Hl. ZenoSaint Zeno

Meister von Seeon zugeschr., Süddeutschland (wohl Salzburg), um 1451 Attributed to the Master of Seeon, southern Germany (probably Salzburg), c. 1451

Diese Büste ist ein in jeder Hinsicht kostbares Idealbild. Das zart bemalte, realistische Gesicht steht in Kontrast zu den kunstvoll gedrehten Locken, die bewusst traditionell gestaltet sind. Das Modell hatte der führende Bildhauer Salzburgs geliefert.Zeno war im 4. Jahrhundert Bischof von Verona. Die Büste, die einst seine Reliquien enthielt, entstand 1.100 Jahre später in Süddeutschland.

In all respects, this bust is a precious idealized image. The tenderly painted, realistic face contrasts with the elaborate locks that are deliberately executed in the traditional style. It was made after a model by the leading sculptor of Salzburg. Zeno was Bishop of Verona in the 4th century. The bust that once held his relics was made 1100 years later in southern Germany.

Silber, teilvergoldet, Edelsteine, Bergkristall; im 19. Jh. mit Email ergänztSilver, parcel-gilt, gemstones, rock crystal; 19th c. enamelling

Literatur
Frank Matthias Kammel (Hg.): Silberkopf. Die Büste des Heiligen Zeno aus Isen. Ausstellungspublikation. Bayerisches Nationalmuseum München. 28.5.2020-14.2.2021. München 2020.
Bayerisches Nationalmuseum (Hg.): Kunstwerk des Monats September 2014, https://www.bayerisches-nationalmuseum.de/index.php?id=747 (abgerufen 4.3.2020) Link zur Bibliothek
Fritz, Johann Michael: Gestochene Bilder. Gravierungen auf Goldschmiedearbeiten der Spätgotik (Dissertation Freiburg i. B., 1961), Köln-Graz 1966, Kat. Nr. 493, Abb. 181/2. (LS L360)
Kirchliche Kunstschätze aus Bayern, München 1930, Kat. Nr. 77, Abb. 38.
Mitteilungen des K.K. österreichischen Museums für Kunst und Industrie, Wien, Neue Folge XI (Januar 1896), S. 64 ("Notiz über Erwerbung" lt. Inventar) (Zi WIE 068/) Link zur Bibliothek
Gold und Silber. Kostbarkeiten aus Salzburg. Meisterliste und Katalog der IX. Sonderschau des Dommuseums zu Salzburg. 12. Mai bis 14. Oktober 1984. S. 85-86, Kat. Nr. K17 (Abb.) sowie Einband. (8° Jm SAL 097/10) Link zur Bibliothek
Zenobüste
Saint Zeno
Zenobüste, Video
Saint Zeno