Titel
König einer Anbetung Christi aus der Frauenkirche in Nürnberg
Allgemeine Bezeichnung
Glasgemälde, Rechteckscheibe
Inventarnummer
MM25
Sammlung
Gemälde bis 1800
Herstellungsort
Nürnberg oder Prag
Herstellungsdatum
um 1355/1358
Maße
H. 88,8 cm, B. 41,2 cm, T. 1 cm; lichte Maße: H. 86,8 cm, B. 39,2 cm
Klassifikation
Glasmalerei
Glasgemälde
Material und Technik
farbiges Hüttenglas mit Schwarzlotmalerei
Beschreibung
Glasgemälde aus der Erstverglasung des Chors der Frauenkirche in Nürnberg, s.a. MM 26 und MM 934
Vitrinentext
Beide Scheiben (MM 25 und MM 26) stammen aus der von Kaiser Karl IV. errichteten Frauenkirche. Das Kaiserfenster schmückte die Chorachse. Von der Erstverglasung sind nur sechs Scheiben erhalten. Sie zählen zu den wichtigsten Dokumenten der Kunst der frühen Parlerzeit. Dekor und Ornament der Langpass-Rahmung knüpfen an Traditionen des 13. Jahrhunderts an. In den Figuren zeigen sich Ansätze einer plastischeren Körperbildung und eines lebendigeren Ausdrucks.

King from an Adoration of the Magi. Both glass panels (MM 25 and MM 26) come from the Church of Our Lady erected by Emperor Charles IV. The Emperor's Window decorated the chancel axis. Only five panels have survived from the entire first glazing. They are among the most important documents of the art of the early Parler period. Decoration and ornamentation of the keyhole medallion frame hark back to 13th century traditions. The figures demonstrate a trend towards more modelled bodies and more animated expressions.

Literatur
August von Essenwein: Der Bildschmuck der Liebfrauenkirche zu Nürnberg. Nürnberg 1881. Link zur Bibliothek
August von Essenwein: Katalog der im germanischen Museum befindlichen Glasgemälde aus älterer Zeit. Nürnberg 1883, S. 7, Nr. MM 21-22 (beide Rechteckscheiben zusammengehörig; Nürnbergisch, um 1300-1350; keine Angaben zu Erwerb oder Herkunft). Link zur Bibliothek
August von Essenwein: Katalog der im germanischen Museum befindlichen Glasgemälde aus älterer Zeit. 2. Auflage. Nürnberg 1898, S. 8 (Nürnberg, um 1300-1350; spätes süddeutsches Beispiel eines Medaillonfensters).
Heinrich Oidtmann: Die Glasmalerei im alten Frankenlande. Leipzig 1907, S. 27-28 (nur wenig vom alten Bestand der Verglasung der Liebfrauenkirche erhalten; Scheiben im GNM nicht erwähnt) Link zur Bibliothek
Martin Kautzsch: Anfänge der Glasmalerei in Nürnberg und Franken von 1240-1450. Diss. Halle 1931, S. 11-12 (zwei zusammengehörige Einzelscheiben, um 1300; Übergangsstufe; Hl. Mauritius?). Link zur Bibliothek
Gottfried Frenzel: Kaiserliche Fensterstiftungen des 14. Jahrhunderts in Nürnberg. In: Nürnberger Mitteilungen 51, 1962, S. 5-8 (früheste Zeugnisse der Nürnberger Glasmalerei; der bisher bekannte, noch in situ befindliche Restbestand lässt sich nun um zwei weitere Scheiben im GNM ergänzen: König einer Anbetung und vielleicht ein Hl. Mauritius; Bestandteil eines von Karl IV. noch vor der Geburt Wenzels gestifteten Kaiserfensters im Chorschluss der Frauenkirche; Fenster nur hypothetisch zu rekonstruieren: vgl. S. 8) Link zur Bibliothek
Franz Machilek. In: Kaiser Karl IV., Staatsmann und Mäzen. Hrsg. v. Ferdinand Seibt. Ausst.Kat. Nürnberg und Köln 1978/79, S. 99 (bisher nicht eindeutig identifiziert; MM 26 vielleicht der Hl. Palmatius wie in der Kleinodiennische der Heiligkreuzkapelle auf Burg Karlstein).
Daniel Hess. In: Handbuch zum XXII. Internationalen Colloquium des Corpus Vitrearum in Nürnberg und Regensburg. Freiburg. i. Br. 2004, S. 96-99 (zur Verglasung der Frauenkirche; wohl Nürnberger Werkstatt wenngleich Prag nicht auszuschließen ist; gehören zu den inselhaften, stilistisch isolierten Beständen der Nürnberger Malerei in der zweiten Hälfte des 14. Jh.). Link zur Bibliothek
Wolfgang Schmid: Wallfahrt und Memoria. Die Luxemburger und das spätmittelalterliche Rheinland. In: Rheinische Vierteljahresblätter 70, 2006, S. 184.
Daniel Hess. In: Mittelalter. Kunst und Kultur von der Spätantike bis zum 15. Jahrhundert (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 2). Nürnberg 2007, S. 342, 343 [urn:nbn:de:bsz:16-artdok-47183], 432-433, Kat. 450, Abb. 311, 450. Link zur Bibliothek
Hartmut Scholz: Prag oder Nürnberg? Die Luxemburger Fensterstiftungen in Nürnberg und Franken und die Frage ihrer künstlerischen Verortung. In: Jiri Fajt/Andrea Langer (Hrsg.): Kunst als Herrschaftsinstrument. Böhmen und das Heilige Römische Reich unter den Luxemburgern im europäischen Kontext. Berlin/München 2009, S. 221-222 (zum Kontext der Chorverglasung der Nürnberger Frauenkirche).
Daniel Hess. In: Mythos Burg. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum. Nürnberg 2010, Nr. 3.34 (vgl. unter zugehörigem Stück MM 26). Link zur Bibliothek
Hartmut Scholz: Die mittelalterlichen Glasmalereien in Nürnberg: Sebalder Stadtseite (Corpus vitrearum medii aevi, Deutschland, Bd. 10,2). Berlin 2013. Link zur Bibliothek
Auss. Kat. Kaiser Karl IV. 1316-2016. Prag/Nürnberg 2016, Nr. 10.2a, S. 437 (Benno Baumbauer) Link zur Bibliothek