Titel
Wams
Allgemeine Bezeichnung
Männer, Oberkleidung, Oberteil
Inventarnummer
Z254
Sammlung
Textilien-Schmuck
Herstellungsdatum
um 1832
Hersteller
Entwurf: Carl Alexander Heideloff
Maße
VL 80 cm, RL 84 cm
Material und Technik
Obermaterial: Wolle, gelb; Köperbindung; Futter: Baumwolle, naturfarben; Schlitzunterlegung: Wolle, rot; Wattierung; Besätze: Baumwolle; Wolle; Haken, Ösen: Metall
Vitrinentext
Wams und Barett der Beutler

Wolle, Baumwolle

Das Kostüm der Beutler wurde für die seit 1832 stattfindenden Handwerkerfestzüge entworfen. Im Stil orientierte man sich an der Kleidung der Dürerzeit.

Jerkin and beret of the purse-makers' guild

Wool, cotton

Literatur
Vorwärts, vorwärts sollst du schauen. . Geschichte, Politik und Kultur unter Ludwig I. Ausst. Kat. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg. München 1986, Nr. 186. Link zur Bibliothek
Jutta Zander-Seidel: Textiler Hausrat. Kleidung und Haustextilien in Nürnberg von 1500 - 1650. Berlin--München 1990, S. 183--185. Link zur Bibliothek
Veronika Mertens: Wappenrock und Narrenkleid. Das Mi-parti als offizielles Abzeichen und zeichenhaftes Standeskleid. In: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1993, S. 189-204.
Jutta Zander-Seidel: Kleiderwechsel. Frauen-, Männer- und Kinderkleidung des 18. bis 20. Jahrhunderts (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 1). Nürnberg 2002, S. 143, 252. Link zur Bibliothek